Der Wurm an der Angel…

…muß nicht dem Angler schmecken, sondern dem Fisch!

Wer kennt sie nicht, diese alte Marketing-Weisheit, die nichts weiter besagt, als dass man seine persönliche Einschätzung einer Marketing-Maßnahme hinter deren Wirkung auf die anzusprechende Zielgruppe stellen sollte.

Innovationen am Markt sind nicht allein das Ergebnis einer Idee, sondern auch das Resultat von erfolgreichen Suchprozessen: Wer bietet Know-How, liefert Vorprodukte, wer finanziert Entwicklung und Produktion, vermarktet das Produkt? Auf dem Arbeitsmarkt bezeichnet die Ökonomie ein möglichst reibungsloses Zusammenführen von Angebot und Nachfrage „Matching“ und wenn es nicht so gut klappt „Mismatching“. Überwiegend beobachten wir einen Mismatch, wenn es an Markt-Transparenz mangelt. Diese herzustellen,
ist unser Ziel! Durch die kompromisslose Praxis-Orientierung – ZMart-Partner sind unisono erfolgreiche Unternehmer – und die Nähe zu Hochschulen, Kammern, Weiterbildungsinstituten und Job-Centern sind wir prädestiniert, dieses Mismatch-Dilemma aufzulösen. Durch den ständigen Dialog mit Unternehmern wissen wir genau, was die Nachfrage-Seite sucht und kennen durch unsere detaillierten Analyse-Methoden die Marktnähe des Weiterbildungsangebotes in der Region.

Dieses Know-How wurde von ZMart systematisiert und zu einer zusätzlichen Dienstleistung verknüpft. Im Endergebnis erarbeiten wir objektive Analysen für den Aus- und Weiterbildungsmarkt, in denen wir das in der Praxis gewonnene Wissen branchen- wie berufsspezifisch mit dem vermittelten Wissenstransfer der Institute abgleichen und dadurch Defizite transparent machen können. Zu einem solchen Research gehört auch, dass wir praxisnahe Vorschläge zu einer kurzfristigen Verbesserung des Curriculum inklusiv der dafür notwendigen zusätzlichen Referenten/Dozenten entwickeln.
So hat zum Beispiel Dr. Joachim H. Bürger – Gründungspräsident des DVPR – Deutscher Verband für Public Relations – mehr als zwei Jahrzehnte Zeichen gesetzt in der Aus- und Weiterbildung des PR-Nachwuchses und hat hier bereits 1990 das „Distance-Learning“ eingeführt. Zu seinem Netzwerk gehört u.a. Dipl.-Oec. Rudolf F. Thomas, Buchautor, Referent und derzeitiger Präsident des DVPR, mit dem er im ständigen Dialog das Qualifizierungsangebot der Kommunikationsbranche optimiert. (www.pr-verband.de)

An diesem Beispiel lässt sich allerdings auch gut darstellen, dass Wissensgebiete und Tätigkeitsfelder puzzlemäßig zusammengefügt werden müssen, um die „Mismatch-Problematik“ zu lösen.

ZMart-Partner Dr. Bürger z.B.

- gilt als Experte für Unternehmens-Kommunikation (seine Handelskette ZiC’n ZaC gewann 2011 den Deutschen Handelsinnovationspreis).

- überzeugt als PR-Berater für große deutsche Unternehmen wie Goodyear, Daimler-Chrysler, Douglas-Holding. (Zweimaliger Gewinner des Deutschen PR-Preises in Gold.)

- hat als ehemaliger Honorar-Professor für Public Relations (u.a. an der European Graduate School) einschlägige Erfahrungen im zeitnahen Wissenstransfer (Gewinner des World-PRO-Award 1999 in Chicago).

- ist als Buchautor mit elf PR-Titeln stets „ganz nah“ am Markt. (PR-Gebrauchsanweisungen für praxisorientierte Öffentlichkeitsarbeit ist das umfassendste PR-Kompendium das jemals in Deutschland vorgelegt wurde).

Dieses Beispiel soll stellvertretend für unsere Kompetenz stehen, die Mismatch-Problematik in verschiedensten Bereichen effizient lösen zu können.

Ein ähnliches Kompetenzspektrum finden Sie auch bei Edgar Geffroy, Günter Grüter und Michael Radomski innerhalb des ZMart-Expertenteams.

Individuelle Anfragen beantworten wir gerne.

Zum Seitenanfang

Print this entry